Willkommen in der Casa del Tè, Monte Verità

Die Casa del Té steht auf dem Monte Verità, oberhalb Ascona in der kleinen Teeplantage und sie ist ganz und gar der Begegnung rund um Tee gewidmet.

Begehen Sie den Teeweg durch den Teegarten, ruhen Sie im Teepavillon beim Zengarten mit Blick auf den glitzernden See, treten Sie ein ins Teehaus, geniessen Sie eine Schale Tee im Gespräch mit uns über die Teekultur.
Kunstvolle Teeutensilien und erlesene Tees zum Verkauf finden Sie in unserem Ladengeschäft.
Japanische Teezeremonien werden im Chashitsu, dem japanischen Teeraum in der Casa del Tè durchgeführt.
In unserem Kulturprogramm finden unter anderem die "salone culturale" einen festen Platz.
Lassen Sie sich inspirieren.

Katrin & Gerhard Lange
Corinne & Tobias Denzler und Team


Teegarten

Das einzigartige Mikroklima auf dem Monte Verità ermöglicht das Gedeihen von Teepflanzen (Camellia sinensis).
Dies bewog Peter Oppliger dazu, im Jahre 2005 diese kleine Teeplantage zu errichten.
Sie fügt sich wunderschön in den grossen Park des Monte Verità ein und ist jederzeit auf dem dafür angelegten Weg begehbar.
Im Frühjahr werden die Blätter der Camellia Sinensis geerntet und zu Grüntee verarbeitet. Zu dieser Zeit findet das alljährliche Tee-Erntefest statt.


Chashitsu

Im Chashitsu (Raum für japanische Teezeremonie) können Sie regelmässig Gast in einer Japanischen Teezeremonie sein.
Die Japanische Teezeremonie lässt sich nicht in wenigen Worten beschreiben. Sie ist mehr als die Kunst der verfeinerten Alltags­handlung "für Gäste Tee zuzubereiten". Sie ist ein lebenslanges Bemühen, das nicht nur auf eine immer weitere Vervollkommnung von Fertigkeiten abzielt, sondern auf eine Änderung der gesamten Lebensführung.

Die Japanische Teezeremonie scheint auf den ersten Blick unzugäng­lich wie ein anspruchsvolles klassisches Werk. Wenn man sich jedoch auf sie einlässt und die Zeremonie mehrmals besucht, findet man die Schönheit der klaren Struktur der perfekt aufeinander abgestimmten Handgriffe sowie des Gesamthaften, welches den Raum, die kunstvollen Gegenstände, die innere und äussere Haltung, ja sogar die Gespräche miteinbezieht. In der Japanischen Teezeremonie wird das nach buddhisti­schen Regeln ideale Moment des Seins geschaffen. Deshalb zählt die Japanische Teezeremonie zu den elaboriertesten Formen, einen Gast willkommen zu heissen.

Teezeremonie mit Eri Homma, Ursula Kohli oder Nadja Stoller

November 2017
4.11.2017 & 18.11.2017 um 17.15 Uhr
Dezember 2017
2.12.2017 & 16.12.2017 um 17.15 Uhr
Januar 2018
6.01.2018 & 20.01.2018 um 17.15 Uhr
Februar 2018
3.02.2018 & 17.02.2018 um 17.15 Uhr
März 2018
3.03.2018 & 17.03.2018 um 17.15 Uhr

Fr 45.-/p.P.

Anmeldung unter:
info@casa-del-te.ch

091‘791‘43‘00


Teezeremonien für private Gruppen auf Anfrage


 

Teeraum

In unserem Laboratorio in der Casa del Tè  auf dem Monte Verità führen wir ein feines Sortiment an Teespezialitäten aus aller Welt mit Schwerpunkt Japan.
Ebenso finden Sie bei uns ausgewählte Keramik und Teeutensilien.
Halten Sie Einkehr im angrenzenden Teeraum und geniessen Sie in Ruhe eine Tasse oder eine Schale Tee.
Im Ladengeschäft in Ascona (Galleria Carrà) finden Sie ein erweitertes Teeangebot.

Casa del Tè - Monte Verità

Öffnungszeiten:

Von November 2017 bis Ende Februar 2018
Jeden Samstag und Sonntag 11.00 - 17.00


 

Kulturprogramm

Einer der schönsten Aspekte unserer Arbeit in der Casa del Tè sind die vielen Begegnungen, welche rund um den Tee und seine Kultur geschehen. Aus diesen Treffen entsteht gelegentlich Tolles und so sind wir ständig bestrebt, dieses Begegnen zu ermöglichen und zu fördern.

--

Eine Schale Tee mit

Eva Klaus (Musikerin) am 9. Dezember 2017 von 17.15 bis 19.15 Uhr
Singen für alle; von Herzen singen. Eva Klaus leitet zum gemeinsamen Singen an

Barbara Kaiser (Erzählerin und Schauspielerin) am 10. Dezember 2017 von 17.15 bis 19.15 Uhr
Tigerbericht – Die Geschichte des bekannten Zen-Meisters S. Suzuki Roshi vorgetragen und mit Musikklängen untermalt

Stefania Mariani (Schauspielerin) am 27. Dezember 2017 17.15 bis 19.15 Uhr
Tea Time e la bellezza del rito - racconti, letture e poesia intorno al tè

Charly Iten (Sake-Sommelier und Japanologe) am 29. Dezember 2017 von 17.15 bis 19.15 Uhr
Himmlischer Sake – Eine Einführung in die Welt des japanischen Reisweins, inkl. Degustation.

Barbara Kaiser (Erzählerin und Schauspielerin) am 7. Januar 2018 von 17.15 bis 19.15 Uhr
Ich bin die Zeit – bin Bewegung im Raum Sein – Loslassen – Neubeginn. In Szene gesetztes Gespräch mit der „Zeit“ untermalt mit Musikklängen und Gedichten zum Thema

Fr 25.-/p.P.

Anmeldung unter
info@casa-del-te.ch/

091‘791‘43‘00

 


 

Die Geschichte des Monte Verità

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts steht das Tessin dem urbanisierten, industrialisierten und technisierten Norden als Antithese gegenüber. Der oberhalb von Ascona gelegene Hügel Le Monesce (wie der Monte Verità ursprünglich genannt wurde) bot seit jeher fruchtbaren Nährboden für Lebens- und Gesellschaftsreformen sowie gelebte Alternativen.

Unter den Erstbegründern Henri Oedenkoven und Ida Hofmann stand der Monte Verità ganz im Zeichen welt-verbesserischer Ideale wie der Frauenemanzipation, kooperativen Systemen und neuen Erziehungsformen. Auch der Vegetarismus spielte eine grosse Rolle dabei.
Die Vorstellung einer idealen, schöpferischen Gesellschaft schuf einerseits ein besonderes, landschaftliches Mikroparadies und schlug sich andererseits durch ihre utopische Radikalität selbst in die Flucht.

Nach dem Auszug 1920 der Gründer nach Brasilien blühte kurz die Zeit der Bohèmiens. Aussenseiter aus ganz Europa, Künstler, Kommunisten, Schriftsteller, Maler und Dichter, aber auch Emigranten aus zwei Weltkriegen bevölkern den Berg der Wahrheit, bevor mit Baron Eduard von der Heydt einer der grössten Sammler zeitgenössischer Kunst und aussereuropäischer Kulturen den Monte Verità erwirbt und zur Residenz umgestaltet. Von ihm geht der ursprüngliche Auftrag der Errichtung eines Hotels im Bauhaus-Stil aus und auch das Japanische Teehaus muss ganz in seinem asiatisch-affinen Sinne gewesen sein.

Heute ist die Stiftung Monte Verità, in deren Obhut der Berg steht, im Besitz des Kantons Tessin.


 

Gruppen

Private Anlässe und Führungen für Gruppen führen wir jederzeit gerne
durch. Gerne passen wir das Programm den Bedürfnissen und Möglichkeiten der Gruppe an.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf für eine unverbindliche Offerte.


 

Verein AAMI

Academia Alpina Medicinae Integralis

Der gemeinnützige Verein AAMI  dient zur Unterstützung der kulturellen Anlässe, des Unterhalts und der Pflege des Teegartens.

Wenn Sie unser kleines und feines Kulturprogramm und den Unterhalt des Teegartens fördern möchten, sind wir für jede kleine und grosse Spende dankbar. Verschiedene Formen eines Engagements sind möglich. Z.B. auch Garteneinsätze.

Die Spenden an den Verein sind steuerbefreit.


 

Kontakt

Casa del Tè - Monte Verità

Strada Collina 84
6612 Ascona
Schweiz
Tel. 091 791 43 00

Casa del Tè - Monte Verità

Strada Collina 84
6612 Ascona
Schweiz
Tel. 091 791 43 00
info@casa-del-te.ch

Von November 2017 bis Ende Februar 2018
Jeden Samstag und Sonntag 11.00 - 17.00

Feiertage
16. 12. 2017 - 14. 01. 2018
täglich 11.00 – 17.00
24./25./26. Dezember geschlossen

Centro Ascona

Carra dei Nasi 10
Galleria Carrà
6612 Ascona
Tel. 091 791 43 00

Von November 2017 bis Ende Februar 2018
Dienstag – Freitag 15.00 - 17.00
Samstag 12.00 - 16.00

Feiertage
Dienstag 19. 12. - Sonntag 24. 12. 2017
täglich 14.00 – 18.00
25./26. Dez. & 1. Januar geschlossen